Historische Bauwerke
Historische Bauwerke
Meist Gelesene Artikel
Neuste Artikel
Empfehlenswert
Kunst & Kultur
Kunst und Kultur am Niederrhein
Extravagante Unterkünfte
Extravagante Unterkünfte
Werbung
Wassersport
Wassersport

Wissenswertes vom Niederrhein: Die Niers

Suche
Das kleine Flüsschen Niers fliesst größtenteils durch die Region Niederrhein. Nur etwa 15 Kilometer der ingesammt 114 Flusskilometer liegen in den Niederlanden. Die Quelle der Niers befindet sich bei Kuckum in der Nähe der Stadt Erkelenz. Von dort aus fliesst die Niers sehr gemächlich bis zur Mündung in die Maas, die in der Nähe der holländischen Stadt Gennep liegt.
In der Vergangenheit wurde die Niers allein von 3 natürlichen Quellen gespeist. Heute hingegen stammt das Wasser der Niers hauptsächlich von abgepumpten Grundwasser des nahegelegenen Braunkohletagebaus. Vom Süden (Quelle) aus durchfliesst die Niers in nördlicher Richtung zahlreiche niederrheinische Städte & Gemeinden. Darunter sind Mönchengladbach, Viersen, Wachtendonk ,Straelen, Geldern, Kevelaer, Weeze und Goch. Neben wunderschönen Naturlandschaften befinden sich auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten entlang der Niers. So finden Wanderer, Paddler oder Radfahrer, die entlang der Niers unterwegs sind, einige historische Wassermühlen sowie wunderschöne alte Herrenhäuser und Schlösser Nicht zu vergessen sind die wunderschöne Naturschauplätze an der Niers.
Die Niers
 
Werbung
 
Die Niers ist heute außerdem wieder Heimat zahlreicher Pflanzen und Tiere, die in der Niers und an ihren Ufern zu finden sind. Galt die Niers zur Zeit der Industrialisierung bereits als toter Fluss, leben heute aufgrund der verbesserten Wasserqualität in der Niers wieder Fische, Kleintiere sowie zahlreiche Pflanzen. Die Wasserqualität der Niers wird zur Zeit (Stand 2010) mit den Güteklassen II bzw. II-III bewertet, das bedeutet die Niers ist gering, an einigen Stellen mäßig belastet und hat eine noch gute Sauerstoffsättigung. (Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) Stetige Kontrollen werden durchgeführt und aufgrund weiterer Renaturierungsmaßmaßnahmen und dem Bau weiterer Kläranlagen wird in Zukunft die Wasserqualität weiter verbessert werden.
An der Niers lassen sich wunderschöne Bäume, die zum Teil uralt sind, genauso finden, wie Feuchtbiotope oder Auenwälder. Diverse Zugvögel machen Station an den Ufer der Niers. Aber auch einheimische Vögel sind an der Niers zu beobachten. Fischreiher, sowie diverse Greifvogelarten, und auch Krähen und Wildgänse sind an unterschiedlichen Orten zu sehen. Die Natur und die Landschaft entlang der Niers sind sehr unterschiedlich, und bieten daher diversen Tieren eine Heimat. Das Motto „Fahr mal raus zur Niers “ sollte man des Öfteren in die Tat umsetzen, denn die Niers ist immer ein Erlebnis, und das nicht nur für Angler, die die Niers als beliebtes Angelrevier sehen.

Niers - Quelle - Mündung - Flüsschen Niederrhein auf einer größeren Karte anzeigen
Die Niersaue, das Gebiet entlang des Flüsschen Niers, das sich zwischen Grefrath und Wachtendonk bis fast an die Stadt Geldern ersteckt, ist geprägt von Kopfweiden, einzelnen prächtigen Bäumen, sowie von Baumreihen. Die ansonsten flache, von Weiden, Äckern und kleinen Waldstücken bestimmte Landschaft lädt zu ausgiebigen Spaziergängen oder Radtouren ein. Eine weitere Alternative, um die Natur hautnah zu erleben, bieten zudem Kanutouren auf der Niers. Hält man die Augen offen, so kann man an entlang der Niers zahlreiche Vögel entdecken. So zum Beispiel nistet der Sumpfrohrsänger gerne in Hochstauden, die an den Ufern der Niers und Gräben wachsen.
Des Weiteren dient die Niers an vielen Stellen als Paddlerevier, Angler finden zahlreiche Angelplätze und sowohl Wanderer als auch Radwanderer nutzen gerne die unmittelbar an der Niers liegenden Rad- und Wanderwege. Zahlreiche Abschnitte der Niers sind bereits renaturiert wurden, und geben dem Fluss einen natürlichen Verlauf. Andere Strecken sind immer noch begradigt, sie bieten dennoch zahlreiche Reize und Naturerlebnisse.
Paddeln und Kanutouren auf der Niers , das kleine Flüsschen Niers am Niederrhein ist ein beliebtes Gewässer für Paddel - und Kanutouren. Zahlreiche Anlegestellen entlang der Niers bieten diverse Möglichkeiten für unterschiedliche Touren. Ob Kurzstrecken von 8 Kilometern oder organisierte Mehrtagestouren, die Niers ist sowohl für Anfänger als auch Profis ein interessantes Revier. Ein Hinweis sei an dieser Stelle erlaubt. Meiden Sie Uferzonen und Flachwasserzonen, sowie ausgewiesene Schutzgebiete. Tiere und Pflanzen brauchen Ihre Ruhezonen um zu gedeihen. Weitere Infos hier .
Kanutouren auf der Niers
Angeln an der Niers, einzelne Gewässerstrecken der Niers, die so genannten Lose sind zum Angeln freigegeben. Die einzelne Lose werden von der Fischereigenossenschaft Niers verwaltet und können gepachtet werden. An nicht verpachteten Gewässerstrecken können Angelscheine direkt bei der Fischereigenossenschaft Niers erworben werden. Für verpachtete Strecken sind die jeweiligen Pächter verantwortlich. Weitere Infos hier .
Sehenswürdigkeiten an der Niers, entlang der Niers treffen Wanderer, Radfahrer und Paddler auf einige wunderschöne historische Wassermühlen sowie alte Herrenhäuser und Schlösser. Darunter sind zum Beispiel das Schloss Rheydt, das Schloss Wickrath oder die Wassermühle am Haus Caen. Die Einzelnen Standort finden Sie auf der Verlaufskarte des Flusses Niers. Per Klick erhalten Sie weitere Informationen. Zur Karte Niers
 
 
Die Niers
 
Naturschauplätze am Niederrhein
Der Niederrhein mit seinen unterschiedlichen Landschaften bietet eine Vielzahl an attraktiven, wunderschönen, und manchmal auch einzigartigen Naturschauplätzen.
Naturschauplatz, Krickenbecker See
 
Gärten & Parks am Niederrhein
Die zahlreichen Gärten & Parks am Niederrhein sind nicht nur Oasen, die Raum für Erholung bieten, sondern auch häufig von ganz besonderer Schönheit, wie zum Beispiel der Terrassengarten am Kloster Kamp oder der japanische Garten in Düsseldorf.
Gärten & Parks
 

Bauernläden am Niederrhein
Immer mehr Bauern am Niederrhein nutzen die Möglichkeit Ihre bäuerlichen Erzeugniss selbst zu vermarkten. Folglich findet man am Niederrhein eine Vielzahl an Bauern-Läden, die vom Hühnerei über Kartoffeln, Äpfel bis hin zur selbstgemachten Wurst und Käse viele Köstlichkeiten verkaufen.

Bauernladen
 
 
Designed by TaM
 
 
Kuhpfad, das Internetportal für den Niederrhein