Seite wählen

Die Kirche St. Mariä Himmelfahrt mit dem Gnadenbild der Jungfrau Maria steht im kleinen Wallfahrtsort Ginderich am Niederrhein und ist sehr sehenswert.

Bereits im 12. Jahrhundert pilgerten Menschen aus nah und fern zum Gnadenbild der Jungfrau Maria in das Dorf Ginderich am Rhein. Doch durch ein Prozessionsverbot im Jahr 1640 geriet der Wallfahrtsort lange Zeit in Vergessenheit. Das änderte nachdem die Kirche Sankt Mariä Himmelfahrt aufwendig saniert wurde und im Jahr 2005 wieder offiziell in den Kreis der Wallfahrtsorte des Bistums Münster aufgenommen wurde. Seither pilgern wieder zahlreiche Gläubige zum Gnadenbild der Mutter Gottes, das sich in einem Flügel der Kirche befindet.

Werbung

St. Mariä Himmelfahrt

  • Sehenswertes:   In der Wallfahrtskirche St. Mariä-Himmelfahrt befinden sich einige bedeutende Kunstwerke aus dem 15. Jahrhundert. Darunter ein Taufstein aus dem 15. Jahrhundert sowie 4 spätgotische Statuen. Sehenswert ist auch das Hauptportal im Turm sowie die Kommunionbank auf der sich eine geschnitzte Darstellung des letzten Abendmahles befindet. Highlight ist der Kirche ist die kostbarste Skulptur und das Gnadenbild der Mutter Gottes. Die offizielle Wallfahrtszeit verläuft von Anfang Mai bis Ende Oktober. Dann steht die Wallfahrtskirche den Besuchern zu bestimmten Zeiten offen.

Kirchen & Kapellen am Niederrhein:

St. Mariä Himmelfahrt

Adresse: Schulplatz, 46487 Wesel -Ginderich

Gottesdienste [A.o.G.]: Samstag 17.00 Uhr Eucharistiefeier (nur in den geraden Wochen)  / Sonntag 09.30 Uhr  Eucharistiefeier (nur in den ungeraden Wochen)    und weitere

Internet: http://www.pfarrei-stulrich.de

Karte Kirchen & Kloster