Die sehenswerte Wallfahrtskirche St Mariä Himmelfahrt steht im Wallfahrtsort Marienbaum am Niederrhein, der seit 1969 zur Stadt Xanten gehört.

Das Dorf Marienbaum  mit seiner Kirche gehört zu den ältesten Wallfahrtsorten der Region Niederrhein. Der Ort ist sehr beschaulich, hier finden sie Ruhe und Stille, die es an anderen Wallfahrtsorten nicht mehr gibt.

Werbung

Mariä Himmelfahrt

  • Sehenswertes:  Hochaltar, Marienstatue, Gemälde
  • Wie Alles begann: Nach alten Aufzeichnungen begann Alles im Jahr 1430. Der Legende nach wurde in diesem Jahr ein gelähmter Hirtenjunge geheilt, nachdem er eine Marienstatue in einer alten Eiche fand, wie er es zuvor geträumt hatte. Aufgrund dieser wunderhaften Heilung wurde 1441 an dem Fundort eine Kapelle fertiggestellt und geweiht, die seither Pilger aus nah und fern nach Marienbaum zieht. Heute stammt jedoch nur noch der Chor der Kapelle aus der Gründungszeit. Der heutige Kirchturm stammt aus dem 19. Jahrhundert ebenso wie die Glocken, deren Glockenspiel auch heute noch täglich um 11.05 Uhr & um 17.05 Uhr erklingt. Im Seitenschiff der Kirche befindet sich zudem die Marienskulptur, mit der alles vor Jahrhunderten begann. Vor der Kirche steht ein Brunnen mit Marienstatue, die eine Nachbildung des Gnadenbildes „Maria, Zuflucht der Sünder“ darstellt.
  • Die Kirche ist offen[A.o.G.]: geschlossen zwischen 12.00-14.00 Uhr
  • Glockenspiel: Täglich 11.05 & 17.05 Uhr (A.o.G)

Kirchen & Kapellen am Niederrhein:

St. Mariä Himmelfahrt

Adresse: Klosterstraße 23, 46509 Xanten

Gottesdienste [A.o.G.]: Sonntag 09.30 Uhr – weitere Gottesdienste – Siehe Homepage

Internet: http://www.marienbaum.de

Karte Kirchen & Kloster