Seite wählen

Das Naturschutzgebiet Dämmerwald liegt nordwestlich vom Städtchen Schermbeck, dessen Ortskern ebenfalls sehenswert ist.

Der Dämmerwald gehört zum Gebiet des Naturparks Hohe Mark und ist geprägt von Misch- & Laubwäldern, Heidelandschaften sowie Feuchtwiesen. An einigen Stellen breitet sich dichtes Farnkraut unter den Laubbäume aus. Einige dieser mächtige Buchen & Eichen sind bereits über 100 Jahre alt und ragen bis in 30 Meter Höhe. Doch bekannt ist der Dämmerwald insbesondere durch seinen großartigen Rotwildbestand, der Groß und Klein in die Natur lockt.

Der Dämmerwald übernimmt gleich mehrere Funktionen. Er ist sowohl Erholungsgebiet für Menschen als auch Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen. So findet man im Dämmerwald sowohl Nadelwald-, Mischwald-, als auch Laubwaldbestände, in denen viele Vögel zu beobachten sind. Zum Beispiel kreisen Bussarde über die Wälder, oder Singvögel sind zu hören, und zu sehen und selbst der Rote Milan kann mit etwas Glück angetroffen werden.

Werbung

Dämmerwald

Das Schwarzwild wird meist erst im Dunkeln aktiv. Rehe hingegen kan man oft früh morgens oder abends am Waldesrand beobachten, wenn sie auf den Wiesen Grasen. Füchse bekommt man  nur in den seltesten Fällen zu sehen. Des Weiteren gehören zu der Vielzahl an Tieren im Naturschutzgebiet zahlreiche Reptilien und Amphibien, sowie Insekten. So ist selbst die Kreuzotter im Dämmerwald beheimatet. Sie lebt meist an den mit Pfeifengras bewachsenen Waldrändern. Die Waldeidechse sonnt sich gerne, und kann daher vom aufmerksamen Wanderer entdeckt werden. Zu empfehlen ist auf jeden Fall ein Fernglas, das die Beobachtung von Vögeln & Tieren erleichtert. Dennselbst wenn man einige Tiere hört, so wie den Hirschen oder Singvögel, oft sind sie im Dickischt oder in den Baumgipfeln versteckt. Fahren sie doch mal hinaus zum Dämmerwald und machen einen Spaziergang oder eine Wanderung. Gekennzeichnete Wege führen von den Parkplätze am Rande des Waldes mitten in die wunderschöne Natur.

Wie überall am Niederrhein kann man auch in der Region des Dämmerwaldes das Fahrrad nutzen, um das Naturschutzgebiet zu erkunden. Zu erreichen ist der Dämmerwald von Wesel über die B 58. Von Schermbeck kann man eigentlich zu Fuss oder mit dem Rad zum Waldrand gelangen. Wer einen längeren Aufenthalt plant, dem bieten Hotels, sowie Pensionen und Campingplätze gute Übernachtungsmöglichkeiten. Zahlreiche Restaurants in den nahegelegenen Gemeinden sorgen sich zudem um das leibliche Wohl ihrer Gäste. Zu empfehlen ist außerdem ein Abstecher nach Marienthal.

Naturschauplätze am Niederrhein:

Naturschutzgebiet Dämmerwald

Parkplätze sind zum Beispiel an der Malberger Straße (Parkplatz Malberg) & Üfter Weg .

Karte Naturschauplätze