Seite wählen

Das Naturschutzgebiet Elmpter-Schwalmbruch ist eines der ältesten Schutzgebiete der Region und etwa 300 Hektar groß.

Das  Elmpter-Schwalmbruch  erstreckt sich westlich von der Gemeinde Elmpt bis an die holländische Grenze. Die nördliche Grenze bildet das Flüsschen Schwalm und im Norden schließt sich der Nationaal Park de Meinweg an. Geprägt ist das Elmpter Schwalmbruch vor allem durch seine vielfach unberührte Natur. In der Bruch- und Moorlandschaft findet man seltene Pflanzen & Tiere. Selbst einige gefährdete Pflanzen können in diesem Naturschutzgebiet gut gedeihen. So findet man in diesem Gebiet eine der letzten Wacholderheiden am Niederrhein. Die Wacholdersträuche erreichen in diesem Naturschutzgebiet manchmal Höhen von bis zu 5 Metern. Doch auch der Sonnentau, der Lungenenzian, sowie die Moosbeere, die Moorlilie und der Gageltstrauch sind in diesem Gebiet zu finden. Das Feuchtgebiet ist zudem für viele Vögel ein idealer Nest- und Brutplatz. So haben im Elmpter-Bruch zum Beispiel das Schwarzkelchen, und die Wasserralle eine Heimat gefunden. Ideal ist das Bruch auch für diverse Libellenarten. Selbst die Kreuzotter hat in diesem Naturgebiet einen geeigneten Lebensraum gefunden

Werbung

Hautnah erleben können Sie diesen schönen Flecken Erde auf den zahlreichen Wander- und Radwanderwegen, die durch die wunderschöne Natur des Elmpter- Schwalmbruchs führen. Halten Sie beim Wandern die Augen auf. Denn in diesem Naturschutzgebiet wachsen einige seltene Pflanzen, wie zum Beispiel das Wollgras oder das Torfmoos-Knabenkraut. Auf den Weiden sind zudem manchmal Riesenschirmlinge (Pilze) zu sehen. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Mossarten. Entdecken kann man neben den bereits oben erwähnten Libellen auch Schmetterlinge, Heuschrecken und Amphibien.

Elmpter-Schwalmbruch

Des Weiteren sind folgende Vogelarten zu beobachten: Heidelerche, Schwarzkelchen, Blaukelchen, Zwergtaucher, Wiesenpieper, Goldammer und Rohrammer, um einige zu nennen. Denken Sie an ein Fernglas, denn nicht immer sind die scheuen Vögel & Tiere aus der Nähe zu sehen. Ein besonderes Erlebnis bieten zudem Stege, die durch die Moorgewässer führen. Farbmarkierte Rundwege leiten den Besucher durch die beeindruckende Landschaft, wobei Schautafeln Informationen über einzelne Themengebiete geben. Zu erwähnen wäre ebenfalls die Möglichkeit von Führungen und der Aussichtsturm. Rundum ist ein Spaziergang durch das Elmpter Schwalmbruch ein Naturerlebnis, das hoffentlich noch lange erhalten bleibt. Wie überall am Niederrhein kann man auch in der Region der Elmpter Bruch das Fahrrad nutzen, um das Naturschutzgebiet zu erkunden. Starten Sie doch von der kleinen Marienkapelle in Niederkrüchten Overthetfeld, von dort aus gelangen Sie über die Euroga-Route zum Elmpter Wald. Wer einen längeren Aufenthalt plant, dem bieten Hotels, sowie Pensionen und Campingplätze gute Übernachtungsmöglichkeiten. Des Weiteren locken das angrenzende Schwalmtal mit seinen zahlreichen Mühlen und die Krickenbeckerseen mit weiteren kulturellen und Naturhighlights. Das Gebiet zwischen Mass-Schwalm-Nette ist ein wunderschönes Erholungsgebiet, das sowohl mit Kultur und Natur, als auch mit einem vielfältige Sport-& Freizeitangebot lockt.

Wanderwege im Naturschutzgebiet Elmpter-Schwalmbruch: Es gibt mehrere  Rundwanderweg, besonders erwähnenswert ist der  Premiumwanderweg Schwalmbruch, der über 15,5 Kilometer durch das Naturschutzgebiet führt.

Naturschauplätze am Niederrhein:

Naturschutzgebiet Elmpter-Schwalmbruch

Parkplätze: Wanderparkplatz Tackenbenden

Karte Naturschauplätze