Seite wählen

Das Schwalmtal liegt in der Region Niederrhein und erhielt seinen Namen durch das gleichnamige Flüsschen Schwalm.

Im Schwalmtal das sich von der Quelle der Schwalm bei Tüschenbroich bis zur Mündung in den Fluss Maas bei Swalmen erstreckt, liegen einige sehenswerte Gemeinden. Darunter sind Brüggen, Schwalmtal, Niederrkrüchten sowie Wegberg & Tüschenbroich. Des Weiteren finden Sie in dieser wunderschönen naturreichen Region zahlreiche historische Wassermühlen sowie Naturschutzgebiete und Wanderwege. In der Vergangenheit hat das Wasser der Schwalm diverse Mühlen an seinen Ufern angetrieben. Einige dieser Mühlen sind bis heute gut erhalten und sind mittlerweile ein beliebtes Ausflugsziel innerhalb des Naturparks Schwalm-Nette. In einigen der historischen Wassermühlen befinden sich heute Gaststätten die zur Rast einladen. Ein anderer Magnet des Schwalmtals ist der Hariksee, ein Naherholungsgebiet mit Strandbad und Campingplätzen sowie Ruderbooten und weiteren Freizeitmöglichkeiten. Nicht zu vergessen ist das Ausflugslokal im alten Schloss am Hariksee.

Werbung

Startet der Wanderer seine Tour an der Quelle der Schwalm sollte er es nicht versäumen einen Blick auf das Schloss und die Ölmühle in Tüschenbroich zu werfen. In nördlicher Richtung führt der Weg dann weiter nach Wegberg, wo eine alte Backsteinkirche aus dem 15 Jahrhundert zu besichtigen ist. Bereits kurz hinter Wegberg an der Mündung des Mühlbachs in die Schwalm liegt die Molzmühle, in der sich heute ein Restaurant und Hotel befindet. Läuft man wenige Kilometer weiter trifft man in Lüttelforst bereits auf die nächste Mühle. Von dort aus ist es nicht mehr weit bis zur größten Mühle des Schwalmtals. Östlich von Niederkrüchten findet der Wanderer in der ehemaligen Pannenmühle heute ein Lokal, zu dessen Spezialitäten die Martinsgans gehört. Schließlich gelangt man an den Hariksee. Wenn man bis jetzt keine Pause gemacht hat, findet man hier einige Möglichkeiten, bevor es weiter in Richtung Brüggen geht. Kurz hinter dem Hariksee trifft der Wanderer oder auch Radfahrer dann wiederum auf eine Mühle. Die Mühlrather Mühle wurde bereits 1447 urkundlich erwähnt. Nicht weniger interessant ist die Pfarrkirche St. Peter am Borner See, die nur etwa 2,5 Kilometer entfernt liegt. Wer möchte kann von hier aus einen Abstecher in die schöne Stadt Brüggen machen, und später von dort aus zum Schloss Dilborn wandern.

Schwalmtal

Ein weiterer empfehlenswerter Abstecher fürt vom Schloss nach Overhetfeld, wo eine kleine Wallfahrtskapelle steht.
Kurz danach fliesst die Schwalm vorbei am Venekotensee und dann durch das Schwalmbruch, das mit seiner natürliche Bruchlandschaft den Wanderer in seinen Bann zieht. Genießen Sie die Natur dieser Region und lassen sich verzaubern von der vielfältigen Pflanzenwelt. Denn schon bald überschreitet die Schwalm die Grenze und mündet schließlich in die Maas. Wie überall am Niederrhein kann man auch in der Region Schwalmtal das Fahrrad nutzen, um das Naturschutzgebiet zu erkunden. Einige Abschnitte der Schwalm sind auch mit dem Kanu zu erkunden. Angler können ebenfalls an ausgewiesenen Stellen ihr Glück versuchen. Für Übernachtungen stehen zudem Hotels und Pensionen in den angrenzenden Gemeinden, als auch diverse Campingplätze und in Nettetal eine Jugendherberge zur Auswahl. Kuhpfad wünscht einen angenehmen Aufenthalt in einer wunderschönen Region, in der man sowohl Kultur in Form von Schlössern, Mühlen und historischen Stadtkernen, als auch Natur pur erleben kann.

Schwalmtal

Im Naturpark Schwalm-Nette befinden sich zahlreiche Wanderwege, darunter sind auch die so genannten  Premiumwanderwege. Diese Premiumwanderwege sind gut gekennzeichnete Wanderwege von unterschiedlicher Länge.

Hierzu zählen u.a. die Premiumwanderwege:

  • Premiumwanderweg Schwalmbruch (ca. 15Km)
  • Premiumwanderweg  Galgenvenn (ca. 11Km)
  • Premiumwanderweg  Zwei Seen Route ( ca. 6Km)
  • Premiumwanderweg Meinvennen (ca. 19Km)
  • Premiumwanderwege Nette Seen (ca. 12Km)

Weitere Infos zu Wanderwegen am Niederrhein finden Sie hier!

Karte Naturschauplätze