Seite wählen

Radwanderweg Euroga-Route , die „Euroga-Route“, ist ein etwa 600 Kilometer langes Radwegenetz, das die Region Niederrhein mit der Provinz Limburg verbindet.

Auf dieser Route erfährt der Radfahrer den praktischen Nutzen des europäischen Gedankens. Denn am Niederrhein ist aufgrund gemeinsamer kultureller und geschichtlicher Wurzeln das grenzüberschreitende Zusammenleben bereits sehr tief verankert. Doch trotz aller Gemeinsamkeiten haben sich Städte, Gemeinden und Landschaften ihre Individualität erhalten, so dass der Radler auf der Euroga-Route ein abwechslungsreiche und erlebnisvolle Fahrradtour erfahren kann. Die grenzüberschreitende Radroute verbindet unter anderen die Städte Roermond, Venlo, Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf, Ratingen und Neuss.

Werbung

Auf dieser Route erlebt der Radler verschiedenste Landschaften, auch wenn der größte Teil sehr flach ist. Hierzu zählen zum Beispiel idyllische Wälder, Flussauen und Heidelandschaften mit ihrer vielfältigen Pflanzenwelt. Diese und viele alte Bäume, wie Eichen, Buchen, Linden, Kastanien, und nicht zu vergessen Kopfweiden und Pappeln, die entlang der Route zu finden sind, werden den Naturliebhaber begeistern. Doch auch diverse historische Zeitzeugen liegen an der Euroga-Route.

Den Niederrhein auf den so genannten Kuhpfaden entdecken:

Die grenzüberschreitende „Euroga-Route“ verbindet unter anderen die Städte Roermond, Venlo, Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf, Ratingen und Neuss, die alle zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten haben. So zum Beispiel Burgen, Kirchen, Schlösser und Klöster, wie auch Industriebauten aus den Anfängen der Industrialisierung. Die Euroga-Route kann sowohl als eine mehrtätige Radtour geplant werden oder während eines Tagesausfluges erkundet werden. Jeder Teilabschnitt dieser Radwanderroute, die sich in der Region zwischen Rhein und Maas erstreckt, hat so viele Sehenswürdigkeiten und Naturhighlights zu bieten, dass Touristen des Niederrheins es sich nicht nehmen lassen sollten, die wunderbare Region mit dem Fahrrad zu entdecken.

Radwanderweg Euroga-Route

Zu erkennen ist die Route am nebenstehenden Zeichen.

logo euroga route

Da die Region zwischen Rhein und Maas von und durch die Flüsse geprägt wurde, ist es nicht weiter verwunderlich, dass immer wieder Spuren und Einflüsse beider Ströme zu erleben sind. So führen einzelne Abschnitte des Radwanderweges unmittelbar an Rhein und Maas oder auf deren Deiche entlang. Alte Rheinarme weisen oft erstaunliche Pflanzenwelten auf, die manchmal unverhofft auf der Tour auftauchen. Zudem werden bei jedem Hochwasser Rheinauen und Rheinwiesen aufs neue überflutet, und bieten dem Touristen ein bizarres Bid. Einer der schönsten Jahreszeiten, um den Niederrhein zu entdecken ist das Frühjahr und der Frühsommer, wenn die Blätter Bäume im saftigen Grün erscheinen, und deren Blüten in einer Farbenvielfalt leuchten. Doch auch im Herbst und Winter ist eine Radtour am Rhein ein besonderes Erlebnis. So stehen im Herbst Nebelbänke über den Wiesen uns setzen den Niederrhein in ein einzigartiges Spiel von Licht, Sonne und Landschaft. 

Radrouten am Niederrhein:

Radwanderweg Euroga-Route