Seite wählen

Radwanderweg Via Romana , Radfahren auf der Via Romana bedeutet entlang der einstigen Römerstraße, dem „Niedergermanischen Limes“ zu radeln.

Der Radweg führt heute durch die niederrheinischen Städte & Gemeinden Xanten, Marienbaum, Kalkar, Kleve, nach Kranenburg bzw. nach Goesbeek und Nijmegen in den Niederlanden. Über die 250 Kilometer lange Rundtour erleben Sie historische Zeugnisse, in denen sich die Geschichte der Region zwischen Rhein & Maas, und somit auch des Niederrheins widerspiegelt, hautnah. Entlang der Via Romana erwarten Sie zudem zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie Museen, Kirchen oder auch Parkanlagen. Abgerundet wird das interessante Kulturangebot durch ein vielfältiges Gastronomie und Freitzeitangebot

Die wohl bekannteste historische Stadt am Niederrhein ist Xanten, mit seinem Amphitheater aus der Römerzeit, sowie zahlreichen mittelalterlichen Spuren, wie die Stadtmauer und nicht zu vergessen dem Dom zu Xanten. Doch an der Via Romana warten neben weiteren historischen Sehenswürdigkeiten auch wunderschöne Naturschauplätze. Fahren Sie los und erleben Geschichte, Kultur und Natur auf einem gut gekennzeichneten Radwanderweg. Dabei ist es egal ob Sie die ganze Strecke der Via Romana entlang radeln oder nur Teilstücke während eines Tagesausfluges erkunden, der Radweg entlang der alten Römerstraße ist immer ein Erlebnis.

Werbung

Radwanderweg Via Romana

Endpunkte der Via Romana sind einerseits Xanten und Kranenburg bzw. Nijmegen auf niederländischer Seite. Startet man seine Tour in Xanten führt die Strecke die Radler vorbei an dem Erholungsgebiet Xantener Nord-Südsee, und danach einige Kilometer am Rhein entlang. In Kalkar sollte man bereits wieder einen Stopp einlegen, und sich das alte Rathaus und die Nicolai-Kirche anschauen, bevor man seine Fahrt in Richtung Bedburg Hau fortsetzt. Highlight auf diesem Teilstück ist das wunderschöne Schloss Moyland. Wer es ein wenig rasanter mag, dem bietet der Freizeitpark Kernwasser- Wunderland zahlreiche Fahrgeschäfte. Wie man bereits jetzt sieht, sollte man für diese Tour Zeit einplanen, denn die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke laden förmlich zum Verweilen ein.

Entlang der Via Romana erwarten Sie neben den bereits genannten Sehenswürdigkeiten zudem zahlreiche Museen, Kirchen oder auch Parkanlagen. Abgerundet wird das interessante Kulturangebot durch ein vielfältiges Gastronomie und Freitzeitangebot. So bietet zum Beispiel das Hallenbad in Kleve einen entspannenden Sprung ins warme Wasser. Für das leibliche Wohl der Radfahrer sorgen die zahlreichen Restaurants und Gaststätten, die sowohl niederrheinische Spezialitäten als auch international Gerichte bieten. Bei einem kühlen Glas Altbier in einem der Biergärten kann man zudem den interessanten Tag Revue passieren lassen.

Radtouren am Niederrhein:

Radwanderweg Via Romana

Radwanderweg Via Romana