Der Große See (B-See) in Meerbusch-Bösinghoven am Niederrhein ist ein ehemaliger Baggersee in dem man heute tauchen kann .

Großer See , der überwiegend von Tauchsportvereinen genutzt wird hat eine Tiefe von etwa 11 Metern und je nach Jahreszeit unterschiedliche Sichtweiten.  Das Tauchen ist hier nur mit einer Seenutzungsgenehmigungskarte erlaubt, das Baden im See ist eigentlich verboten,wird jedoch häufig missachtet. Taucher sollten nur mit Genehmigung ins Wasser steigen, da das Ordnungsamt hohe Bußgelder verteilt. Zahlreiche Tauchvereine aus der Region nutzen den Großen See, der auch als B-See (Weilersee) bezeichnet wird, für ihre Tauchgänge und Ausbildungen. Daher haben sie vielfach Stege und Einstiege gebaut. Einzelne Bojen markieren zudem die verschiedenen Übungsplattformen unter Wasser.

Tauchrevier- Daten: Der See hat eine Tiefe von etwa 11 Metern, im Durchschnitt jedoch etwa 6,5o Meter.
Schulungen / Kurse : Regionale Tauchsportvereine nutzen den See für Tauchgänge und Ausbildungl (Frank´s Dive Center / Tauchschule Ruhrpott Divers/ ABC Tauchparadies)
Special Features : Auf dem Grund des Sees befinden sich Autowracks sowie Bootswracks und mehr – Siehe Video
Sonstiges: Taucher sollten nur mit Genehmigung ins Wasser steigen, da das Ordnungsamt hohe Bußgelder verteilt.
Hinweise: Zugang nur mit Seenutzungsgenehmigungskarte, bzw. einem Kursangebot  / Beim Verwalter des Sees an der Blockhütte am Haupteingang, können Tageskarten gekauft werden.

Werbung

Tauchen am Niederrhein:

Großer See Bösinghoven

Adresse: Am Weilerhof, 40668 Meerbusch

Internet: http://www.wesel.de

Karte Tauchmöglichkeiten