google.com, pub-5795143024015340, DIRECT, f08c47fec0942fa0
Seite wählen

Wie nimmt man ab? Diese Frage stellen sich Millionen von Menschen täglich, wenn sie sich morgens im Spiegel betrachten. Die Gründe für den Wunsch abzunehmen sind dabei ebenso so vielfältig wie die angepriesenen Diäten im Internet. Doch was dem Einzelnen dauerhaft beim Abnehmen hilft ist nicht mit allgemeinen Diätplänen zu erreichen. Denn so individuell jeder Einzelne ist, so angepasst sollte auch der Weg zum Abnehmen sein.

Werbung

Wie nimmt man ab?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Ernährung von vielen Faktoren abhängig ist und hinsichtlich dieser Gesichtspunkte angepasst werden sollte. So spielt der Kalorienverbrauch jeder Person eine wesentliche Rolle. Bei Menschen die körperlich schwer Arbeiten zum Beispiel liegt der Kalorienverbrauch wesentlich höher als der Durchschnittsverbrauch. Frauen benötigen in der Regel gegenüber Männern ebenfalls weniger Kalorien.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der so genannte Grundumsatz, dieser sagt aus welche Menge an Kalorien die jeweilige Person benötigt um den Körper genügend Energie zu liefern um alle lebenswichtigen Funktionen zu gewährleisten. Einfach ausgedrückt, der Grundumsatz sagt aus wieviel Kalorien man im Ruhezustand verbraucht. Hieraus kann man schon erkennen, dass der individuelle Kalorienverbrauch von jeweiligen Tagesablauf und den Aktiviäten jedes Einzelnen abhängig ist. Algemein gilt : Nimmt man auf Dauer mehr Kalorien über Nahrungsmittel und Getränke zu sich als der Körper bedarf , dann ist eine Gewichtszunahme mehr als wahrscheinlich.

Ein weiterer entscheidender Faktor in der Ernährung ist die Art der Kalorien, die jeder Einzelne zu sich nimmt. Denn Kalorien mit nur geringen Nährwerten sind nicht zu empfehlen. Diese liefern zwar reichlich Kalorien und machen eventuell auch satt, doch sie versorgen den Körper nicht ausreichend mit Vitalstoffen und Nährstoffen, die dem Wohlbefinden jedes Einzelnen dienen.

Kurz gesagt mit der Nahrungsaufnahme muss dem Körper und Geist für den Tag und für die bevorstehenden Aufgaben ausreichen Energie zugeführt werden. Dies sollte am Besten in Form von gesunden Lebensmitteln erfolgen. Welche Speisen und Getränke jedoch für den Einzelnen empfehlenswert sind, ist nicht so einfach zu bestimmen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass jede Person, ob sie nun abnehmen möchte oder nicht, ausreichend Energie in Form von wohltuenden Lebensmitteln zu sich nehmen muss, um das Leistungspotential seines Körpers und Geistes ausschöpfen zu können. Eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Flüssigkeit ist ebenfalls ein ganz essentieller Faktor. Als Flüssigkeitslieferanten sind insbesondere Wasser (Mineralwasser)oder auch verschiedene Sorten Tee (Früchtetees, Grünertee, wobei darauf zu achten ist, dass der Tee aus kontrolliertem Anbau stammen sollte) zu empfehlen.

Werbung

Vielleicht erwartest du an dieser Stelle einen kompletten Diätplan mit Rezepten und Einkaufsliste, doch das könnte man nur im persönlichen Gespräch herausfinden. Denn einerseits hängt wie oben beschrieben die Ernährung von zahlreichen Faktoren ab und andererseits reagieren immer mehr Menschen allergisch auf bestimmte Nahrungsmittel. Hier können daher nur Anstöße gegeben werden, die Jeder bei der Aufstellung seines Ernährungsplanes und beim Schreiben der Einkaufliste beachten sollte. Des Weiteren sollte jeder Einzelne in sich hineinhören, und bei der Nahrungsaufnahme darauf achten, was ihm wirklich gut tut.

Was oder welche Lebensmittel sind denn nun zu empfehlen ?, werden sich einige dennoch fragen. Auch wenn es Ausnahmen gibt, kann man grundsätzlich sagen, das Obst und Gemüse auf jeden Speiseplan stehen sollten. Denn Obst und Gemüse sind Lieferanten von Vitalstoffen und Nährstoffen sowie auch Ballaststoffen. Beim Kauf sollte zudem darauf geachtet werden, dass Obst und Gemüse so wenig wie möglich an Pestiziden aufweisen. Empfehlenswert sind Produkte aus der Region sowie Erzeugnisse aus der biologischer Landwirtschaft. Für Fleisch und Wurstprodukte sollte das Motto gelten Qualität statt Quantität zum eigenen Wohl und Wohl der Tiere.

Hier am Niederrhein haben wir den Vorteil, dass Bauern aus der Region unter anderen Obst und Gemüse als auch Fleisch und Wurst aus der Region verkaufen. Denn Frisch aus der Region hat unter anderen den Vorteil der kurzen Wege.

Obwohl die Ernährung sehr individuell ist sollten einige allgemeingültige Punkte beachtet werden. Diese unterstützen nicht nur den Prozess des Abnehmens , sondern sind auch für das Wohlbefinden jedes Einzelnen nützlich.

So zum Beispiel ist es ratsam, egal welche Lebensmittel der Einzelne bevorzugt, auf stark verarbeitete Nahrungsmittel zu verzichtet. Des Weiteren sollte auf einige der nachfolgenden Lebensmittel bzw. Nahrungsmittel ebenfalls verzichtet werden bzw. auf gesündere Alternativen umgestiegen werden. Und was bei Niemanden fehlen sollte ist das Bauchgefühl. Jeder sollte sich ab und an fragen welche Speisen und Getränke vertrage ich besonders gut oder welche Nahrungsmittel schmecken mir zwar gut , jedoch muss ich dafür Blähungen oder Sonstiges in Kauf nehmen.

Wie nimmt man ab?

Allein der Verzicht (Verzicht impliziert etwas negatives, doch beim Weglassen einzelner Nahrungsmittel kann man positive Erfahrungen machen) oder die Substitution (der Austausch gegen andere) einiger Nahrungsmittel reduziert schon den täglichen Kalorienverbrauch, da in zahlreichen Nahrungsmitteln besonders viele Kalorien vorhanden sind. Der Verzicht fällt schwer, das habe ich selbst erfahren. Doch nach einiger Zeit lässt das Verlangen zum Beispiel nach Süßigkeiten oder Softdrinks von alleine nach.

Verzichten bzw. nur in Maßen sollten Obstsäfte getrunken werden, da sie viel Zucker enthalten. Oder man trinkt Obsstsäfte als Schorle mit Wasser. Ebenfalls sehr kalorienhaltig ist Alkohol. Auf Süßigkeiten sowie Gebäck und Kuchen sollte Jeder verzichten der Abnehmen möchte. Wenn das nur unter Qualen möglich ist, so sollte man zumindest darauf achten, dass man Süßigkeiten mit möglichst wenig Kalorien zu sich nimmt. Gegen ein Stück Zartbitterschokoladen ist sicherlich nicht zusagen, sofern man nicht gerade allergisch auf Schokolade ist.

Raffinierter Zucker sowie künstliche Süßstoffe sollten von jeder Einkaufsliste verschwinden. Weißer Reis enthält kaum noch wertvolle Inhaltsstoffe und sollte daher gegen Vollkornreis substituiert (ausgetauscht) werden.

Diät- oder Light-Produkte versprechen zwar kalorienarm zu sein, dennoch handelt es sich um verarbeitete Produkte auf die man besser verzichtet. Selbst die Veggie-Wurst ist ein hoch verarbeitetes Lebensmittel. Es gilt der Grundsatz jeder stärker Nahrungsmittel verarbeitet wurden, desto eher sollte man auf diese verzichten.

Es gilt auch, dass bewusstes Essen bereits beim Einkauf beginnt. Supermärkte und Discounter bieten mittlerweile ein breites Sortiment, da findet man für eine gesunde und ausgewogene Ernährung viele Zutaten. Und in der Region Niederrhein gibt es zudem zahlreiche Bauernläden und Wochenmärkte, die frische Produkte aus der Region verkaufen. Denn Frisch aus der Region hat den Vorteil der kurzen Wege. Achten Sie beim Einkauf auch darauf, dass keine überflüssigen Lebensmittel bzw. Nahrungsmittel im Einkaufskorb landen, denn was zu Hause im Küchenschrank aufbewahrt wird, dass erschwerrt den Verzicht. Wenn möglich kaufen sie keine der oben genannten Produkte,denn einmal gekauft fällt es schwer diese nicht zu essen.

Neben dem Einkauf von Lebensmitteln und Nahrungsmitteln spielt die Zubereitung eine wesentliche Rolle. Je schonender eine Speise zubereitet wurde, desto höher sind in den meisten Fällen die Nährstoffe in der Nahrung. Nehmen sie sich also Zeit für die Zubereitung und auch für das Essen. Man sollte auch auf Zwischenmahlzeiten verzichten, und dem Körper über einige Stunden die Möglichkeit bieten die zugeführten Nährstoffen verarbeiten zu können.
Kurz gesagt mit der Nahrungsaufnahme muss dem Körper und Geist Energie für den Tag und für die bevorstehenden Aufgaben gegeben werden.

Mein persönlicher Ernährungsplan sieht folgender Maßen aus. Morgens stehen energiegeladene Lebensmittel wie Haferflocken mit Obst und Milch oder Milchalternativen auf dem Speiseplan. Mittags ist eine nährstoffreiche Kost mit viel Gemüse und ab und zu Fleisch oder Fisch eine der Varianten. Eine selbstgemachte Suppe darf bei mir auch nicht fehlen. Abends versuche ich eiweißreich zu essen und auf Kohlenhydrate zu verzichten. Auf Zwischenmahlzeiten versuche ich zu verzichten und ebenfalls auf Süßigkeiten, Softdrinks und andere Snacks. Der Erfolg dauert ein wenig, doch ist er dann langfristig. Und trotz des Verzichts auf zahlreiche Nahrungsmittel bekommt der Körper ausreichend Energie um die Aufgaben des Tages zu erfüllen. Im Gegenteil könnte man behaupten, auf Grund des Verzichts und der Zufuhr bewusst ausgewählter Lebensmittel und Getränke hat der Körper mehr Energie und viele Aufgaben des alltgäglichen Lebens lassen sich dadurch einfacher erledigen.

Abnehmstrategien sind individuell!

Jeder muss für sich den richtigen Weg finden und seine Ernährung auf seine Bedürfnisse anpassen. Kombiniert mit einem bewussten Einkauf sollte somit dem Abnehmen nichts im Wege stehen. Wer sich durch einen Ernährungsplan quälen muss, bzw. eine Diät nur widerwillig beginnt, der ist zum Scheitern verurteilt. Schließlich ist Essen mehr als die reine Nahrungsaufnahme. Essen sollte auch eine Freude für den Gaumen sein.

Zum Schluß sollte noch der Faktor Bewegung bedacht werden. Niemand muss ausgiebig Sport betreiben, doch Bewegung tut gut und hilft auch der Verdauung. Ein Spaziergang am besten in der Natur des Niederrheins. Ein schöner Waldspaziergang tut gut. Nicht Höchstleistungen sind gefragt, sondern regelmäßige und am Besten abwechslungsreiche Aktivitäten. Denn was zur Routine wird , läuft Gefahr langweilig zu werden.

Viel Spaß beim Herausfinden was dir gut tut. Esse bewusst und dein Körper wird es dir mit mehr Energie und Abnehmen danken.

Hinweis: Wir geben keine Empfehlungen, wir erzählen hier nur was dem Autor selbst hinsichtlich der Ernährung erfahren hat und erlebt hat.