Seite wählen

Die Macht der Stille. Dem Geist (Gehirn) ein wenig Ruhe gönnen, das ist aktuell im Gepräch und wird in vielen Medien thematisiert. Doch es ist kein neuer Trend. Bereits die Römer gaben sich nach getaner Arbeit der Muße hin. Die Gründe und die Ziele die mit der inneren Einkehr verbunden sind, diese sind dabei jedoch sehr unterschiedlich.

Einige möchte sich nach einem anstrengenden Arbeitsttag einfach nur erholen, andere nutzen die Stille um den viel beschriebenen freien Kopf zu bekommen, um Gedanken zu sortieren oder um neue Ideen zu bekommen.

Werbung

Macht der Stille

Welche Ziele verfolgt werden bzw. welche Gründe zur inneren Einkehr und den damit verbundenen Rückzug in die Stille führen, sind vielfältig. Wissenschaftlich bewiesen ist, dass Stille und die Einkehr zu sich selbst die Regeneration der Gehirnzellen positiv beeinflusst.

Die ständige auditive und visuelle Überflutung des Gehirns und der Wahrnehmung mit diversen Reizen führt auf Dauer zur Überlastung des Bewusstsein. Die Flut an Reizen überfordert und kostet zudem eine Menge Energie, die dann für andere Aufgaben fehlt.

Da die Wahrnehmung bei jedem Menschen unterschiedlich ist, liegt auch das maximale Stresslevel auf unterschiedlichen Höhen. Doch egal wie hoch die Stresstoleranz des Einzelnen ist, eine Pause von äußeren Reizen und die innere Einkehr wirken positiv auf nahezu jede Person.

Stille bedeutet aber nicht die absolute Abwesenheit von auditiven Reizen (Geräuschen). Stille bedeutet eher den bewussten Verzicht auf Kommunikation für einen bestimmten Zeitraum. Des Weiteren sollte in dieser Phase der Muße eine Reduzierung bzw. ein Verzicht auf visuelle und auditive Reize wie Fernsehen, Radio, Computer und Telefon angestrebt werden. Wie heisst es so oft, ich lasse mich vom Fernsehen berieseln. Dem ein oder anderen wird es Entspannung bringen, doch das ist nicht vergleichbar mit der inneren Einkehr. Denn auch Fernsehen verbraucht Energie und lenkt vom Wesentlichen ab.

Wieviel Stille für den einzelnen notwendig ist, um eine innere Einkehr zu erfahren ist sehr unterschiedlich. Manche habe auch Angst vor der Stille und dem Alleinsein mit ihren Gedanken. Dazu besteht jedoch kein Grund. Testen sie sich selbst. Beginnen sie mit kleinen Schritten. Gehen sie doch mal in den Wald, doch lassen sie ihr Handy zuhause. Verzichten sie währdend des Sapziergangs auf Kommunikation und atmen sie die frische Waldluft tief ein. Bewegung und Stille schließen sich zwar nicht aus, doch vermeiden sie während der Phase der inneren Einkehr körperliche Anstrengungen.

Der Mensch hat es zum Teil selbst in der Hand seine Seelenruhe und innere Gelassenheit zu finden. Als bewiesen gilt, dass die Kraft der inneren Einkehr und die Fokussierung der Gedanken zu Entspannungsprozessen im Körper führen und diese zur Stärkung des Immunsystems führen.

Welcher Weg für den Einzelnen zur inneren Einkehr oder auch nur zu Entspannung oder mehr Gelassenheit führt, ist sehr individuell. Ob Meditation, Pilgern, Fasten oder ein Besuch eines Schamen, das muss jeder für sich herausfinden.

Gehen sie hinaus in die Natur, denn Natur tut gut. Am Niederrhein gibt es zahlreiche Waldgebiete, in der man Stille findet. Oder suchen sie sich ein schönes Plätzchen am Rhein. Aber auch in der Gemeinschaft kann man Stille und innere Einkehr erfahren. Ein paar Tage Auszeit im Kloster sind auch am Niederrhein möglich.

Wichtig ist Achtsamkeit auf sich selbst, das heisst nicht, dass man egoistisch werden muss, um innere Ruhe zu finden. Achtsamkeit auf sich selbst, die Mitmenschen und auf die Natur verhilft den meisten zu inneren Gelassenheit und Stärke. Hören sie in sich hinein. Intuition auch Bauchgefühl genannt benötigt Ruhe und Stille, so fokussieren sie sich auf das Wesentliche. Ist das mentale und physische Gleichgewicht erst einmal wieder im Lot, dann können sie sich auch von ihrem emotionalen Rucksack befreien.

Der Geist und die Gedanken haben einen großen Einfluß auf das persönliche Wohlbefinden. Jeder Mensch verfügt über eine eigene Selbstheilungskompetenz. Nutzen sie diese Möglichkeiten. Körper, Seele und Geist sind eng miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Doch jeglicher Stress vermindert die Selbstheilung. Entspannung und Meditation hingegen reduzieren das Stresshormon Cortisol und stärken dadurch das Immunsystem.

Bewusste Ernährung ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, der zu einem besseren Wohlbefinden führt. Nutzen sie Einkaufsmöglichkeiten wie Bauernläden am Niederrhein, denn kurze Wege haben Auswirkungen auf die Frische der Produkte.

Allein mit deinen Gedanken

Entspannung

Bleiben und werden sie Gesund und nutzen sie die Kraft der Stille.